Sonntag, 22.2.2015, 19:00 Uhr:

Ensemble Noisten

Klezmer meets Derwisch

„Die wahre Melodie lässt sich ganz ohne Stimme singen, sie singt drinnen im Herzen.“ So beschrieben die jüdischen Mystiker seit dem Mittelalter das Geheimnis der Musik. Diese Erkenntnis spiegelt sich bis heute in der jüdischen Musik. Klezmer-Musik ist osteuropäische jüdische Tanz- und Hochzeitsmusik und vor allem Ausdruck tief empfundener Religiosität und überschwänglicher Lebensfreude. Für das Ensemble Noisten ist sie Basis eines musikalischen Spiels. 

Entstanden ist dieses Projekt mit der Absicht, zwei andersartige Kulturen musikalisch gegenüberzustellen und zu verbinden. Dieses Konzert gestaltet das Ensemble Noisten gemeinsam mit zwei wunderbaren Künstlern, dem Sufi-Ney-Flötisten Murat Cakmaz und dem Derwisch-Tänzer Talip Elmasulu. Melancholische und lebhafte jüdische Klänge treffen auf die Sufimusik und beides wird durch den Derwisch im roten langen Gewand tänzerisch begleitet. So entsteht ein inspirierendes Zusammenspiel zweier verschiedener Musikrichtungen und Kulturen. 

Besetzung:
Reinald Noisten: Klarinette, Bassklarinette
Claus Schmidt: Gitarre, Bousuki 
Andreas Kneip: Bass, Ukulele
Shan Devakuruparan: Tabla und Perkussion
Murat Cakmaz: Ney-Flöte, Gesang
Talip Elmasulu: Derwischtanz

Eintritt: PK 1: 16 € / PK 2: 14 € 

Tickets hier online kaufen!